Gasturbine
Foto: Oliver Tjaden

Gasturbine im Kraftwerk Knapsack II in Deutschland

Gaskraft

In Deutschland besitzt Statkraft vier Gaskraftwerke, von denen sich zwei in Kaltreserve befinden. Darüber hinaus halten wir Anteile an einem fünften Werk.

Auf den europäischen Märkten besteht ein zunehmender Bedarf an flexiblen Kapazitäten. Der Grund dafür ist, dass bestehende Atom- und Kohlekraftwerke in den nächsten zehn Jahren stillgelegt werden, während mehr wetterabhängige erneuerbare Energien auf den Markt kommen.

Gaskraftwerk
Foto: Oliver Tjaden

Gaskraftwerk Knapsack II in Deutschland

Flexibler Einsatz für den Übergang zu 100 Prozent sauberer Energie

Wind- und Solarenergie sind witterungsabhängig und derzeit sind Speicherlösungen noch nicht ausgereift, um die schwankende Stromerzeugung auszugleichen.

Flexible Gaskraftwerke erleichtern den Übergang zu 100 Prozent sauberer Energie: Wenn eine mögliche Knappheit zu erwarten ist, kann ein Gaskraftwerk innerhalb von nur 20 Minuten mit voller Leistung in Betrieb gehen oder umgekehrt, wenn zu viel Strom im System vorhanden ist, kann es schnell heruntergefahren werden. Gaskraft kann daher die wetterabhängige Erzeugung erneuerbarer Energien kompensieren, wenn flexible Wasserkraft oder Verbindungsleitungen nicht zur Verfügung stehen.

  • 5
    Gaskraftwerke
  • 2.390 MW
    Installierte Kapazität
In einem Gaskraftwerk
Foto: Oliver Tjaden

Erzeugung von Strom aus Gaskraft

Durch die Verbrennung von Erdgas und Druckluft baut sich Druck auf und treibt eine Turbine an, um Strom zu erzeugen. Der Prozess ähnelt einem Flugzeugtriebwerk, mit dem Unterschied, dass die Drehung der Turbine hier in elektrische Energie umgewandelt und der Strom wird ins Netz eingespeist wird. Im Anschluss an diesen Prozess erzeugen Dampfturbinen mit den verbleibenden heißen Dämpfen noch mehr Energie. Dieser zweifache Prozess führt zu höchster Effizienz.

Kontrollraum
Foto: Oliver Tjaden

Drei Arbeiter im zentralen Kontrollraum des Kraftwerks Knapsack in Deutschland

Die Zukunft

Statkraft wird das Wachstum innerhalb der Gasenergie nicht über die bestehende Flotte hinaus verfolgen. Denn wir haben uns verpflichtet, 100 Prozent unseres Wachstums in erneuerbare Energien zu investieren.

Im Vergleich zu Kohle emittiert die Gasstromproduktion zwischen 50 und 70 Prozent wenigerCO2 und kann bis zu 60 Prozent Wirkungsgrade erzielen. Unsere Produktion ist gemäß dem EU-Emissionshandelssystem (EU-EHS) konform, und in Übereinstimmung mit unserem Versprechen, UN Climate Neutral, werden Emissionen vollständig mit europäischen Emissionszertifikaten (EUAs) kompensiert.

Mehr über unsere Gaskraftwerke

Statkraft verfügt über Gaskraftwerke in Deutschland. Erfahren Sie mehr über unsere Gaskraftwerke.

So funktionieren unsere Gaskraftwerke