Fluss
Yaupi
Foto: Statkraft

Wasserfall im Wasserkraftwerk Yaupi

Peru

Wir haben Standorte in sechs Regionen in Peru. Unsere neun Wasserkraftwerke im Land haben eine Gesamtleistung von 450 MW aus 100 Prozent erneuerbarer Energie.

Statkraft ist bereits seit 2003 in Peru aktiv. Das Unternehmen SN Power, damals im Besitz von Statkraft und Norfund, kaufte die Firma Cahua, welche die Wasserkraftwerke in Cahua, Pariac, Gallito Ciego und Arcata betrieb. 2008 fusionierte Cahua mit der Firma Electroandes, die vier Wasserkraftwerke (Malpaso, Yaupi, Pachachaca und La Oroya) betrieb. 2014 erwarb Statkraft weitere 7 Prozent der Anteile an Norfund und erhöhte damit seine Beteiligung auf 67 Prozent der Gesamtbeteiligung des Unternehmens. Nach diesem Kauf wurde SN Power Peru in Statkraft Peru umbenannt und übernahm die Vermögensverwaltung des Unternehmens.

Waterfall
(Foto: Statkraft)

In Peru erzeugen wir ca. 2.500 GWh pro Jahr. Damit können rund 1.800.000 peruanische Haushalte mit Licht versorgt werden.

In den Bereichen, die wir betreiben und indirekt beeinflussen, haben wir durch unsere Projekte im Bereich soziale Verantwortung 53 Gemeinden und mehr als 30.000 Begünstigte unterstützt.

Wir nehmen unsere soziale Verantwortung ernst. In den Gegenden, in denen wir tätig sind und welche wir indirekt beeinflussen, haben wir 53 Gemeinden und mehr als 30.000 Bedürftige unterstützt.

Luftaufnahme des Wasserkraftwerks
Wasserkraftwerk Gallito Ciego, Peru
Foto: Statkraft

Wichtige Fakten

  • Neun Wasserkraftwerke in Betrieb
  • 450 MW installierte Leistung
  • Jahresproduktion von ca. 2.500 GWh
  • 100 Prozent erneuerbare Energien

Lesen Sie mehr auf unserer peruanischen Website

Erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten in Peru